Archiv des Autors: CK

Presserat weist Beschwerde zu SF-Beitrag mit fadenscheinigen Begründungen ab

In seiner Stellungnahme vom 13.7.2011 hat der Schweizer Presserat die Beschwerde gegen die dokumentarische Begleitung eines Suizids von SF DRS abgewiesen. Dieser Entscheid ist ausserordentlich zu bedauern und nicht nachvollziehbar. Die Mehrheit der Kammer begründet ihre Feststellung im Wesentlichen damit, dass der Sterbewillige die Berichterstattung wollte, weitere mit wirkende Personen…
Weiterlesen

Harmloses Grundlagenpapier «Sexualpädagogik und Schule» des Kompetenzzentrums PHZ?

Von den Vertretern des Kompetenzzentrums werden die Petitionäre mit ihren Anliegen eindeutig unterschätzt bzw. (aus PR-strategischen Gründen bewusst?) missdeutet und die bisherigen Aktionen als Stimmungsmache oder Wahlkampfpolemik abqualifiziert. Dass dem gar nicht so ist, erfahren Sie beim Weiterlesen. Titus Bürgisser, der Leiter des Kompetenzzentrums Sexualpädagogik und Schule der PHZ Luzern…
Weiterlesen

Solidarität mit bedrängten Lebensschützern in Österreich.

Aggressivität, Vandalismus und abstruse Gerichtsurteile sind heute gängige Mittel, um gegen friedliche Lebensschützer vorzugehen. Am 24.7.2011 wurde ein 1000-Kreuze Marsch in Salzburg von militanten Abtreibungsbefürwortern angegriffen und gleichzeitig Fensterscheiben des  Lebenszentrums von HLI eingeschlagen. HLI-Schweiz ist entsetzt über solche Gewalttätigkeiten gegenüber friedlichen Menschen, die sich für eine Kultur des Lebens…
Weiterlesen

Kommentar zur Medienmitteilung der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ) vom 5.7.11

Am 5.7.11 publizierte die Pädagogische Hochschule Zentralschweiz eine Medienmitteilung, worin zugegeben wird, dass das Kompetenzzentrum Sexualpädagogik und Schule sowohl auf politischer Ebene als auch in den Medien ins Kreuzfeuer der Kritik geraten sei. Gleichzeitig wird behauptet, dass gravierende Fehlinformationen und Missverständnisse bestünden oder verbreitet worden seien. Allerdings vermag dies die…
Weiterlesen

Ideologisierte und auf Fehlkonzepten beruhende Standards zur Sexualerziehung in Europa

Wie erst kürzlich bekannt wurde, ist von WHO-Europa in Zusammenarbeit mit der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein Grundsatzpapier zur Sexualerziehung publiziert worden  Im Mai dieses Jahres wurde von der Vereinigung Katholischer Ärzte Europas (FEAMC) darauf aufmerksam gemacht und berechtigte Kritik geübt. HLI-Schweiz lehnt das ideologisch verzerrte Menschenbild und die…
Weiterlesen

Bundesrat verzichtet auf ausdrückliche Regelung der organisierten Suizidhilfe!

Am Mittwoch, dem 29.6.11 hat der Bundesrat entschieden, auf eine ausdrückliche gesetzliche Regelung der organisierten Suizidhilfe zu verzichten. Im Gegenzug hat er sich für eine zusätzliche Förderung von Suizidprävention und Palliative Care ausgesprochen. An einer Pressekonferenz wurden auch die wichtigsten Gründe für dieses Vorgehen erläutert. HLI-Schweiz begrüsst teilweise den Entscheid…
Weiterlesen

Die Fernsehsendung „Sternstunde Religion“ am 29.5.11 – keine Sternstunde für die Bioethik

Thema der Sendung von SF DRS „Sternstunde Religion“ am 29.5.11 war die Präimplantationsdiagnostik (PID). Trotz einiger kritischer Ansätze konzentrierte man sich vor allem auf Bedürfnisse und Leiden kinderloser Paare. Es wurde auch versucht, mit Hinweis auf Fristenlösung und Pränataldiagnostik die Embryonenvernichtung im Labor zu rechtfertigen. In der Gesprächsrunde hatte man…
Weiterlesen

Die NZZ und die organisierte Suizidbeihilfe

In der Ausgabe vom 7.5.11 publizierte die NZZ eine ganzseitige Annonce der Vereinigung Schweizer Medizinalrechtsanwälte (SMLA) welche die beiden Volksinitiativen im Kanton Zürich „Stopp der Suizidhilfe“ und „Nein zum Sterbetourismus“ in einem Aufruf zur Ablehnung empfehlen. Gleichzeitig wird ein Begleitartikel des Präsidenten der SMLA abgedruckt, der in die gleiche Richtung…
Weiterlesen

Die Schweizerische Akademie für Medizinische Wissenschaften (SAMW) lobbyiert für Präimplantationsdiagnostik und Eizellspende

Noch vor der zu erwartenden Vernehmlassung zum Fortpflanzungsmedizingesetz und der damit verbundenen Änderung von Artikel 119 BV ist die SAMW bereits aktiv geworden und hat ein „Fact Sheet“, ein Faktenblatt publiziert, das am 16.März 2011 auch der Parlamentarische Gruppe „Gesundheit“ vorgestellt worden ist. Auf diesem Papier werden so genannte Fakten…
Weiterlesen