Author Archive: RG

Euthanasie-Kits in belgischen Apotheken erhältlich

Seit Mitte April 2005 können belgische Ärzte in den 250 Apotheken der Multipharma-Kette des Landes Medikamenten-Sets zur aktiven Euthanasie bzw. zur Beihilfe zum Suizid erwerben. Aktive Euthanasie ist in Belgien seit September 2002 in bestimmten Fällen erlaubt. Bislang wurden Präparate zur gezielten Lebenszeitverkürzung allerdings nur in den Krankenhäusern in grossen Mengen bereit gehalten, was Hausärzten oftmals den Zugang zu diesen…
Read more

Schweizer Bischöfe lehnen Gesetz über die registrierte Partnerschaft für homosexuelle Paare ab

In Ihrer Presseerklärung vom 29. April 2005 haben die Schweizer Bischöfe das am 5. Juni dem Schweizer Volk zur Abstimmung vorgelegte Bundesgesetz über die registrierte Partnerschaft für homosexuelle Paare abgelehnt. Sie halten es für eine verfehlte Lösung für ein echtes Problem. Nachfolgend ein Zitat aus der Presseerklärung: „Die Schweizer Bischofskonferenz hat sich schon mehrmals mit dieser Materie befasst und sich…
Read more

Papst Johannes Paul II. – Eine Würdigung des Apostels der Menschenwürde

Leben und Werk dieses grossen Papstes werden in diesen Tagen durch zahlreiche Nachrufe gewürdigt. Für die Lebensschützer aller Konfessionen ist wohl unbestritten, dass Papst Johannes Paul II. im Bereich Menschenwürde und Lebensschutz eine ganz wichtige Rolle eingenommen hat. Es besteht kein Zweifel, dass sich im Rückblick auf das zu Ende gegangene Pontifikat, Papst Johannes Paul II. sich als Apostel der…
Read more

Stammzellenforschungsgesetz und skandalöse Verordnung dazu treten am 1. März 2005 in Kraft

Wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am 2. Februar 2005 mitteilte, werden das Stammzellenforschungsgesetz sowie die Verordnung dazu am 1. März 2005 in Kraft treten. HLI-Schweiz und andere Organisationen haben diese Verordnung im Rahmen der Vernehmlassung generell abgelehnt und etliche Punkte scharf kritisiert. Die Verordnung ist offenbar noch einmal stark überarbeitet worden – allerdings gar nicht im Sinn von HLI-Schweiz…
Read more

Stammzellenforschungsgesetz: Volk entschied sich für Science-Fiction statt für Werte

HLI-Schweiz hat sich im Vorfeld der Volksabstimmung vom 28. November gegen das Stammzellenforschungsgesetz (StFG) sehr engagiert. Das war nur dank Ihrem Einsatz bei der Unterschriftensammlung für das Referendum sowie Ihrer finanziellen und ideellen Unterstützung während des Abstimmungskampfes möglich. Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich! Die Befürworter hatten zunächst auf perfide Weise versucht, Sein oder Nicht-Sein der gesamten Stammzellenforschung mit diesem…
Read more

Neueste Ausgabe der Schweizerischen Ärztezeitung (Nr. 46/2004) bestätigt: Lagerung der eingefrorenen Embryos bereits heute ausser Kontrolle

Einer Mitteilung in der gestern erschienenen Ausgabe der Schweizerischen Ärztezeitung zufolge bestätigen sich die schlimmsten Befürchtungen: Niemand hat in der Schweiz wirklich die Kontrolle über die Zahl der sogenannt „überzähligen“ Embryos. Die seit 2001 bestehenden gesetzlichen Pflicht, diese Zahl jährlich durch das Bundesamt für Statistik publizieren zu lassen, wird nicht erfüllt. Das Departement Couchepin versuchte diesen Sachverhalt während der ganzen…
Read more

Lizenz zum Klonen und Töten: Britische Regierungsbehörde HFEA erlaubt erstmals Forschern menschliches Klonen

Die britische Regierung hat Wissenschaftlern erstmals das Klonen menschlicher Embryonen zu Forschungszwecken erlaubt. Die zuständige Regierungsbehörde HFEA hat laut ihrer Pressemitteilung vom 11. August einen entsprechenden Antrag den Forschern eines Zentrums mit dem sinnigen Namen „Newcastle Centre for Life“ nach „sorgfältigem Abwägen aller wissenschaftlichen, ethischen, gesetzlichen und medizinischen Gesichtspunkte“ gebilligt. Nach den Informationen der „Stem Cell Research News vom 21….
Read more

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen