Abtreibung

Embryonale Stammzelllinien aus menschlichen geklonten Embryonen

Ein Team um Shoukhrat Mitalipov hat in der Zeitschrift Cell eine Studie publiziert, welche die erfolgreiche Gewinnung von embryonalen Stammzelllinien aus geklonten menschlichen Embryonen beschreibt. Laut den Recherchen des Fachmagazins Nature wurde den Eizellspenderinnen 3’000 bis 8’000$ als Entschädigung ausbezahlt. Die Publikation wird derzeit einer eingehenden Prüfung unterzogen, da es…
Weiterlesen

Aerzte ohne Grenzen: Abtreibung fester Bestandteil des Programms

Die bekannte, international tätige medizinische Nothilfeorganisation „Médecines Sans Frontières“ (=“Aerzte ohne Grenzen“) macht gemäss eigenen Richtlinien Abtreibung zu einem festen Bestandteil ihrer Tätigkeit. Eine Sympathisantin von HLI-Schweiz hat kürzlich bei MFS nachgefragt, wie die Position dieser Organisation im Hinblick auf Abtreibungen sei. Da sie eine gute Gönnerin war, erhielt sie…
Weiterlesen

Pille danach: Der Teufel steckt im Detail – ethische Anforderungen kaum erfüllbar

Gemäss einer Erklärung von Joachim Kardinal Meissner und später der Deutschen Bischofskonferenz soll die Abgabe der „Pille danach“ nach einer Vergewaltigung unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt sein. Die Aussage, dass die „Pille danach“ nur abgegeben werden dürfe, wenn sie ausschliesslich den Eisprung hemmt, nicht aber wenn sie für den Embryo nidationshemmend…
Weiterlesen

Ein restriktiveres Abtreibungsgesetz in Russland, und wie dies in der Schweiz kommentiert wird

Angesichts der hohen Abtreibungsraten und des zunehmenden Bevölkerungsschwunds soll in Russland der Zugang zu Abtreibungen erschwert werden. In der bekannten medizinischen Zeitschrift „Lancet“ erschien am 8.10.2011 ein Bericht, der sowohl Befürworter als auch Gegner der Vorlage zu Wort kommen liess. Der Artikel zeigte unter anderem, dass sich auch Nichtregierungs-Organisationen wie…
Weiterlesen

Karin Struck verstorben

Die Schriftstellerin und engagierte Kämpferin für das Lebensrecht ist tot. Sie erlag in den frühen Morgenstunden des 6. Februars ihrer Krebserkrankung. Die 1947 in Mecklenburg geborene Autorin wurde mit ihrem Erstlingswerk „Klassenliebe“ bekannt. Als sie sich nach einer erlittenen Abtreibung zur Pro-life-Aktivistin wandelte und das Sachbuch „Ich sehe mein Kind…
Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen