Rosenkranzgebet Betrachtungshilfe

Nicht Leistung zählt, sondern in erster Linie Qualität – einige Tipps

Das Rosenkranzgebet, wenn es wirklich betrachtend gebetet wird, ist eine anspruchsvolle Gebetsform. Vom Äusseren her entsteht leicht der Eindruck, das Gebet würde geplappert, heruntergesagt. Wenn es so wäre, dann würde der Rosenkranz nicht richtig gebetet. Wir ermuntern Sie  zum Gebet und hoffen, dass Ihre Freude an dieser Gebetsform durch die folgenden Tipps und Ratschläge erneuert wird..

Aufbau des Rosenkranzgebetes

Eröffnung: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen.

Glaubensbekenntnis

Ehre sei …

Vater unser … 

Gegrüsst …, der in uns den Glauben vermehre, heilige Maria … .

Gegrüsst …, der in uns die Hoffnung stärke, heilige Maria … .

Gegrüsst …, der in uns die Liebe entzünde, heilige Maria … .

Wiederkehrende Elemente für ein Gesätz (Ein Rosenkranz setzt sich auf fünf Gesätzen zusammen):

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie es war im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen. (Lobgebet)

O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am Meisten bedürfen.
(Eingeschobenes Gebet von Fatima. Wird nicht überall gebetet.)

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name, Dein Reich komme, Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. (Bitten)

10x Gegrüsst seist Du Maria voll der Gnade, der Herr ist mit Dir, Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes Jesus … (Geheimnis). Heilige Maria Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen. (Betrachtung eines der 5 Geheimnisse, Lob-, Dank- und Bittgebet)

Abschluss: 

Ehre sei …

Vater unser … 

Unter Deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin, verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren, o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit deinem Sohne, empfiehl uns deinem Sohne, stelle uns vor deinem Sohne!

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen.

Tipps für Einsteiger und Routiniers

Der Rosenkranz ist ein betrachtendes Gebet, d.h. während die Rosenkranzperlen der „Gegrüsst seist du Maria…“ durch die Finger gleiten, vertiefen wir uns in das betreffende Rosenkranzgeheimnis. Nur auf diese Weise ist es möglich, den Rosenkranz gut zu beten. Wer aber glauben würde, man müsse sowohl auf die Worte des „Gegrüsst seist du Maria…“ achten, als auch die Geheimnisse betrachten, verfiele einem Irrtum. Beim Rosenkranzgebet genügt es also, die Gottesmutter zu grüssen und dabei die Geheimnisse zu betrachten.

Wenn Sie mit dem Rosenkranzgebet noch nicht so vertraut sind oder unter Routineerscheinungen leiden, dann versuchen Sie es doch einmal wie folgt:

  • Nehmen Sie die Heilige Schrift und wählen Sie einen Abschnitt der zu einem der 15 Gesätze passt (Bibelstellen siehe unten). Beginnen Sie das Gebet wie üblich mit dem Kreuzzeichen und bitten Sie den Heiligen Geist bei der Betrachtung zu helfen. Lesen Sie den Abschnitt mindestens zwei- oder dreimal ganz langsam. Verweilen Sie bei jenen Stellen, die Sie beeindrucken. Versetzen Sie sich gedanklich ins Heilige Land und stellen Sie sich die Szene vor, wie wenn Sie als Zuschauer dabei wären.
  • Beten Sie nun als zweiten Schritt nur dieses eine Gesätz mit Hilfe dieser betrachtenden Vorbereitung. Am Anfang kann das genügen, um sich mit dem Rosenkranzgebet vertraut zu machen.

Sicher werden Sie von diesen Betrachtungen profitieren können, wenn Sie sich mit den Geheimnissen des Rosenkranzes vertraut gemacht haben und ihn dann in der „konventionellen“ Form beten.

Betrachtungshilfen

Hier finden Sie zu jedem Rosenkranzgeheimnis mindestens einen Bibelvers, als Betrachtungshilfe. Versuchen Sie, wenn Ihre Gedanken abschweifen, stets wieder auf den jeweiligen Bibelvers zurückzukommen.