HLI-Tagung: «Kultur der Sorge statt Kultur des Todes, 20. November, 13:15 – 18:30, Zürich

Anmeldung Online HIER

Die Tagung wird OHNE Zertifikatspflicht durchgeführt! Die Platzzahl ist damit aber 
auf 50 Personen begrenzt. Bitte also rasch anmelden.

Hier ein Link zum Tagungsflyer

 

Der assistierte Suizid nimmt rasant zu: Gemäss BfS von 587 (2013) auf
1176 (2018) in der Schweiz.
Immer mehr Kantone gewähren Suizidhilfe-Organisationen einen
Rechtsanspruch auf den Zugang zu Spitälern und Pflegeinstitutionen.
Das internationale Recht entwickelt sich in eine Richtung, welche den
Suizid zunehmend als «Menschenrecht» festschreibt auf der Basis einer
falsch verstandenen «Selbstbestimmung».
Die Isolation und Vereinsamung älterer und pflegebedürftiger Menschen
spitzt sich ebenfalls zu, massiv verstärkt noch durch die Covid-Krise.
Das Pflegepersonal ist am Anschlag. Es kann nicht alles an Zuwendung
«institutionell» kompensieren, was sonst nicht stattfindet. Zuwendung
lässt sich nicht nur an die Pflegenden «delegieren».
Was können wir in dieser Situation zu einer echt humanen Sterbebe-
gleitung beitragen, damit als einzige Antwort auf schweres Leiden und
Vereinsamung nicht einfach der assistierte Suzizid übrigbleibt?
Unsere Tagung will Hintergründe aufzeigen und zum Handeln motivie-
ren.

 

Hier ein Link zum Tagungsflyer

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen