Archiv des Autors: RG

In memoriam: Dr. med. Rudolf Ehmann (1. Januar 1942 – 8. April 2019)

Rudolf Ehmann wurde am 1. Januar 1942 in Augsburg geboren. Seine Mutter war Schweizerin, sein Vater Deutscher. Er war verheiratet mit Kathrin, geb. Stuker; 3 Kinder, 6 Enkelkinder. Seine geliebte Familie war für ihn von grösster Bedeutung, wie auch am 12. April 2019 an der Beerdigung, dem ergreifenden Trauergottesdienst in…
Weiterlesen

Präimplantationsdiagnostik für gewünschte Augenfarbe

Gemäss einer US-Klinik sind 70% aller Paare, die sich einer PID unterziehen, effektiv fruchtbar. Sie wollen diese Technik nur, weil sie ein Kind mit einem bestimmten Geschlecht wollen. Die Klinikkette namens The Fertility Institutes mit der Webseite www.fertility-docs.com bietet auch in Mexiko und Indien ihre Dienste inkl. Leihmutterschaft für Homosexuelle an….
Weiterlesen

Katholische Laien haben neue Akademie für das Leben und die Familie gegründet

Bekanntlich hat Papst Franziskus die Statuten der Päpstlichen Akademie für das Leben revidiert und am 18. Okt. 2016 in Kraft gesetzt. Er erweiterte ihren Arbeitsbereich. Dieser umfasst nun zusätzlich die Geschlechter- und Generationenforschung sowie die individuellen Schutzrechte, die „Humanökologie“ und das Verhältnis zwischen Mensch und Umwelt. Auf Ende 2016 folgte…
Weiterlesen

HLI-Schweiz lehnt Richtlinienentwurf „Umgang mit Sterben und Tod“ der SAMW als Ganzes ab

In der Einladung zur Vernehmlassung der Richtlinien „Umgang mit Sterben und Tod“ schreibt die SAMW: „Die Revision strebt eine Vermittlung zwischen unterschiedlichen Sichtweisen und Wertvorstellungen an und versucht, alle Beteiligten – Patienten, Angehörige und medizinische Fachpersonen – im Umgang mit Sterben und Tod zu unterstützen.“ Ein solches Unterfangen ist im…
Weiterlesen

Von Affenklonen zu Menschenklonen?

Gemäss der Fachzeitschrift Cell haben chinesische Forscher erstmals erfolgreich Affen geklont. Es handelt sich um Langschwanzmakaken (Macaca fascicularis), die zur Primatengattung der Makaken gehört, zu der auch die Rhesusaffen zählen. Ähnlich wie beim Klonschaf Dolly wurde ein modifiziertes Nukleustransferverfahren angewandt. Dabei wurde reifen Affeneizellen das mütterliche Erbgut entnommen und an…
Weiterlesen

Stellungnahme von HLI-Schweiz zum „Lifestyle Egg Freezing“

HLI-Schweiz hält schon den Begriff „Social Egg Freezing“ als fragwürdig. Passender wäre „Lifestyle Egg Freezing“. HLI lehnt das vorsorgliche Einfrieren von Eizellen auf Vorrat aus folgenden Gründen ab. Zunächst müssten mit Hilfe einer Eierstockstimulation sehr viele Eizellen (20-30) gewonnen werden, um überhaupt eine realistische Chance zu haben. Die agressive Stimulation…
Weiterlesen

Organspende nach Suizidbeihilfe ist ethisch besonders verwerflich und pietätlos

(Zug, 27.4.2017) Zum Artikel des Tages-Anzeigers vom 26.4.2017 nimmt HLI-Schweiz wie folgt Stellung. Der Titel „Wenn Sterbewillige ihre Organe spenden“ verharmlost die ethisch brisante Verknüpfung der Beihilfe zum Suizid mit der Organspende. In der Schweiz werden Organspenden nicht nur nach dem klassischen Hirntodkriterium durchgeführt, sondern auch zu 13,5% (2016) nach…
Weiterlesen

62,4% Ja zum FMedG: Weil sachliche Argumente gegen die Fortpflanzungsmedizin unterschlagen wurden

HLI ist enttäuscht darüber, dass die auf dem Tisch liegenden rationalen Argumente gegen die PID nicht erkannt werden. Grund dafür sind die in den Medien bewusst präsentierten Einzelfälle von Paaren sowie Betroffenen mit schweren Erbkrankheiten und deren Leiden. Die ganzen negativen Aspekte wie Selektion und Degradierung der Embryos zum Rohstoff,…
Weiterlesen