Fake News? Fake News!

Medienleute mögen’s gern eitel, klopfen sich zuweilen kräftig auf die eigene Schulter. So erschien in regelmässigen Abständen in den letzten Monaten landesweit ein Inserat mit dem Titel: „Fake News? Nicht in der Schweizer Presse“. Schweizer Medienschaffende, so war im Folgetext zu lesen, „…überprüfen Quellen, liefern Hintergründe. Glaubwürdigkeit steht bei uns…
Weiterlesen

Jahresversammlung HLI vom 21.03.2020 abgesagt

Liebe Mitglieder und Sympathisanten Aus naheliegenden Gründen, aber schweren Herzens müssen wir unsere Jahresversammlung verschieben. Sie werden wiederum eine neue Einladung dafür erhalten. Momentan können wir noch kein Ersatzdatum festlegen. Unsere üblichen Arbeiten führen wir straff weiter. Ein vom Bundesrat verordneter «Shutdown» für das Land heisst noch lange nicht ein…
Weiterlesen

Nach dem Rückzug der CVP-Volksinitiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe: HLI reicht Beschwerde an das Bundesgericht ein

Nun ist es offiziell: Am 11. Februar 2020 gab die Bundeskanzlei bekannt, dass der Bundesrat von einer zweiten Volksabstimmung über die eidgenössische Volksinitiative „Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe“ absehen wolle. Dies, nachdem das Initiativkomitee bereits am 4. Februar 2020 beschlossen hatte, die Volksinitiative zurückzuziehen (seitens der CVP…
Weiterlesen

Zur Abstimmung über das Zensurgesetz (9. Februar 2020)

HLI hat sich ideell und materiell am Kampf gegen das Zensurgesetz (sog. Anti-Diskriminierungsgesetz) beteiligt. Dies aus der Überzeugung heraus, dass mit dem neuen Strafparagrafen unter dem Vorwand des Schutzes der sexuellen Orientierung faktisch ein Zensurgesetz geschaffen wird, mit welchem kritische Äusserungen zur Homosexualität zukünftig kriminalisiert werden sollen. HLI teilt die…
Weiterlesen

Initiative „Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe“: Das Volk soll das letzte Wort haben

Am 28. Februar 2016 hatte das Schweizer Stimmvolk die Initiative „Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe“ mit gerade Mal 50,8% abgelehnt. Dieser hauchdünne Neinstimmenanteil (bei 18 zustimmenden Kantonen) erfolgte auf der Basis massiv irreführender Zahlen des Bundesrates. Das Bundesgericht hat deshalb diese Volksabstimmung für ungültig erklärt. Gegen den…
Weiterlesen

Neue Erkenntnisse einer repräsentativen Umfrage zur Organspende

(Zug, 3.12.2019) HLI-Schweiz hat im November 2019 durch gfs-zürich eine repräsentative Umfrage zur Organspende durchführen lassen. Gegenüber bisherigen Umfragen zu diesem Thema wurde neu die Organspendeabsicht der Befragten bei jenen Szenarien eruiert, die den zwei in der Schweiz praktizierten Organentnahmearten am Lebensende entsprechen (Hirntod/Herzstillstand). Die differenzierte Befragung brachte bezüglich des…
Weiterlesen

Marsch fürs Läbe: ZH-Verwaltungsgericht gibt grünes Licht

Das Zürcher Verwaltungsgericht hebt die Blockade der Stadtzürcher Regierung auf: Der vom Verein ‚Marsch fürs Läbe‘ beantragte Demonstrationszug am 14. September in der Stadt Zürich kann stattfinden. Allerdings: Mit einer schikanösen Routenwahl durch Nebenstrassen will die Stadtzürcher Regierung das Urteil des Verwaltungsgerichts doch noch aushebeln. Mit Urteil vom 27. August…
Weiterlesen

Vernehmlassungsantwort von HLI zum Gesetzgebungsprojekt «Ehe für alle» (13.468 n Pa.Iv. Fraktion GL)

Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken für die Gelegenheit zur Stellungnahme in obgenannter Angelegenheit und äussern uns dazu wie folgt: Formelles Am 28. Februar 2016 ist die Volksinitiative „Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe“ hauchdünn abgelehnt worden (50,8 % Nein-Stimmen; 16 1/2 Kantone stimmten ihr zu). In…
Weiterlesen

Holländischer Fortpflanzungsmediziner verwendet heimlich eigenes Sperma: Vater von mindestens 49 Kindern

Der 2017 verstorbene holländische Fortpflanzungsmediziner Jan Karbaat verwendete anstatt anonymer Samenspenden gleich sein eigenes Sperma. Damit zeugte er nachweislich mittels der In-vitro-Fertilisation mindestens 49 Kinder, wahrscheinlich noch mehr. Es ist die Rede von bis zu 200 Kindern. Karbaat arbeitete in den 70er Jahren im Zuider-Krankenhaus in Rotterdam. 1979 kündigte er…
Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen